Aktuelle Informationen zum Coronavirus, 1. April 2020

Wir haben beschlossen, die für den 3. April geplante Eröffnung des Ferienparks TerSpegelt bis auf Weiteres zu verschieben. Wir können unseren Campingplatz in dieser Ausnahmesituation nicht auf verantwortungsvolle Art und Weise öffnen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Gäste steht an erster Stelle. Wir fühlen uns darüber hinaus verpflichtet, das überbelastete Gesundheitssystem in unserer Region nicht noch weiter unter Druck zu setzen, indem wir Gäste in unserem Park empfangen.

Dazu kommen noch die Maßnahmen, die die niederländische Regierung am 31. März 2020 bekannt gegeben hat, wodurch wir vorerst bis einschließlich 28. April 2020 keine Gäste empfangen werden. Falls Sie einen Stellplatz oder eine Mietunterkunft für diesen Zeitraum gebucht haben, nehmen wir persönlich Kontakt zu Ihnen auf. Wenn Sie Fragen zu Ihrem (Camping-)Urlaub haben, können Sie sich hier die Wichtige Fragen ansehen.

Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich und andere auf. Dann meistern wir gemeinsam diese Coronakrise und können hoffentlich bald wieder einen TollenUrlaub! bei TerSpegelt genießen.

Achte Seligkeiten

Bei den Seligkeiten handelt es sich um acht typische Kempener Dörfer, deren Namen auf ‘sel’ enden: Eersel, Steensel, Duizel, Knegsel, Netersel, Hulsel, Reusel und Wintelre (das in der lokalen Kempener Mundart ’Wijntersel’ heißt). Das Denkmal des „Zufriedenen Menschen” (‘Contente Mens’) in Eersel ist das Symbol für die Kempener Mentalität geworden. Die Bewohner dieser Region mussten früher für wenig Geld hart arbeiten. Sie jammerten jedoch nicht und nahmen das Leben wie es war. Noch immer genießt man in de Kempen all die guten Dinge des Lebens und man ist außerordentlich zufrieden.

Großzügige Händler

De Kempen ist der Landstrich der so genannten ‘Teuten’. Das waren Händler, die zu Fuß bis in ferne Länder loszogen, um ihre Waren und Dienste anzubieten. Die Teuten genossen Ansehen und brachten viel Geld in de Kempen. Sie ließen auch schöne Häuser bauen. In verschiedenen Orten, wie in der Ortsmitte von Eersel, sind noch authentische Teutenwohnungen erhalten geblieben. In dem Ort Luyksgestel steht ein Gedenkzeichen des ‘Koperteut’.


Radfarhen in de Kempen